Alkohol und Drogen: Polizei zieht Autofahrer aus dem Verkehr

Ein 23-Jähriger hatte zudem keinen Führerschein.

Auch vor, während und nach den Spielen wird kontrolliert. Foto: Anke Donner
Auch vor, während und nach den Spielen wird kontrolliert. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Goslar. Am gestrigen Sonntag zog die Polizei einen Autofahrer ohne Führerschein unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie eine Fahrerin unter Alkoholeinfluss aus dem Verkehr. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Gegen 11:40 Uhr wurde ein 23-jähriger Autofahrer in der Straße Reinkamp von einer zivilen Funkstreifenwagenbesatzung kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Darüber hinaus bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Daher wurde er zur Entnahme einer Blutprobe zur Polizeidienststelle verbracht. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Betrunkene Autofahrerin fällt an Tankstelle auf


Gegen 13:30 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass ihm eine offenbar alkoholisierte Frau an einer Tankstelle aufgefallen sei, die anschließend mit ihrem Auto davongefahren sei. Die Polizei konnte die Frau zuhause antreffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,47 Promille. Die 50-jährige Frau wurde zur Entnahme einer Blutprobe zur Polizei verbracht. Außerdem wurde ihr Führerschein beschlagnahmt.


zum Newsfeed