Braunschweig

Alkoholfahrt endete am Baum - Zivilstreife war Zeuge

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: Robert Braumann
Symbolbild: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

07.12.2015




Braunschweig. Vor den Augen einer Zivilstreife kam Sonntagnacht ein 25-jähriger Autofahrer von der Theodor-Heuss-Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Golf erheblich demoliert. Durch einen Achsschaden war der Wagen anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden dürfte mehr als 5.000 Euro betragen. Verletzt wurde niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten eine Alkoholfahne bei dem 25-jährigen Fahrer fest. Der 24-jährige Halter, ebenfalls unter Alkoholeinfluss, saß auf dem Beifahrersitz. Er hatte dem Älteren das Steuer überlassen, weil dieser vor der Fahrt angeblich etwas weniger Alkohol konsumiert hatte. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Gegen den Halter wird wegen Beihilfe zur Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.


zur Startseite