whatshotTopStory

Am hellichten Tage: Wurde die Frau ein Racheopfer?


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

25.10.2018

Isenbüttel. Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen zu einer Straftat zum Nachteil einer Geschädigten in Isenbüttel, die sich am Mittwochmorgen zwischen 6.30 Uhr und 11.15 Uhr in der Molkereistraße ereignet hat.


Eine 36-jährige aus Vordorf stellte ihren VW Polo gegen 6.30 Uhr ordnungsgemäß am dortigen Fahrbahnrand ab. Nur wenige Meter entfernt befinden sich zwei Bäckereifilialen und es herrscht reger Betrieb auf dieser Straße. Als die Frau gegen 11.15 Uhr zu ihrem Auto, das erst ein halbes Jahr alt ist, zurückkehrte, bemerkte sie eine Vielzahl von Beschädigungen an beiden Fahrzeugseiten und am Heck des Polos. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 3.000 Euro.

Vandalismus oder Akt der Rache?


Warum der Täter sich an dem Fahrzeug der Frau vergriffen hatte, ist derzeit noch nicht klar. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05374/955790 bei der Polizei in Isenbüttel zu melden.


zur Startseite