Goslar

Am Montag häuften sich Verkehrsunfallfluchten in Goslar


Polizei berichtet  über Verkehrsunfallfluchten. Symbolfoto: Alec Pein
Polizei berichtet über Verkehrsunfallfluchten. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

09.08.2016




Goslar. Am Montag ereigneten sich wieder einmal mehrere Verkehrsunfälle im Goslarer Stadtgebiet, bei denen sich die Verursacher ihrer Verantwortung durch Flucht entzogen. Die Polizei berichtet im Nachfolgenden darüber.

  • Zwischen 9.55 und 10.55 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz im Kaiserbleek ordnungsgemäß abgestellter VW-Golf mit HZ-Kennzeichen offenbar durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken im Bereich der Fahrertür beschädigt.

  • Zwischen 10.15 und 11.45 Uhr wurde ein in der Hildesheimer Straße, auf dem Parkplatz hinter einer Tankstelle, ordnungsgemäß abgestellter schwarzer Ford Fiesta mit WF-Kennzeichen offenbar durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken im hinteren rechten Bereich beschädigt.

  • Zwischen 8 und 12 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz Kaiserpfalz-Nord in der Wallstraße ordnungsgemäß abgestellter schwarzer Hyundai Getz mit GS-Kennzeichen offenbar durch ein anderes Fahrzeug im Bereich der Fahrertür beschädigt.

  • Zwischen 15.15 und 15.53 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz eines SB-Warenhauses in der Carl-Zeiss-Straße ordnungsgemäß abgestellter roter Mazda 323F mit GS-Kennzeichen offenbar beim Ein- oder Ausparken durch ein anderes Fahrzeug im vorderen linken Bereich beschädigt.

  • Gegen 18.30 Uhr prallte ein bislang unbekannter Fahrradfahrer mit seinem Fahrrad auf das Heck eines am rechten Fahrbahnrand der Spohrstraße ordnungsgemäß abgestellten grauen Fiat Punto mit GS-Kennzeichen, der dabei im Bereich der Kofferraumklappe und der Stoßstange beschädigt wurde.


Bei den Vorfällen entstand jeweils ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. In allen Fällen entfernte sich der Fahrer des jeweils unfallverursachenden Fahrzeugs anschließend vom Ort des Geschehens, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern oder seine Art der Beteiligung und seine Personalien dem Geschädigten gegenüber anzugeben. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.


zur Startseite