Braunschweig

Andreas Hartmann liest: „Garten-Träume vorwiegend heiter“


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Artikel teilen per:

22.06.2018

Braunschweig. Andreas Hartmann liest am Samstag, 30. Juni, um 18 Uhr, im Garten ohne Grenzen, Blumenstraße 20, vergnügliche Geschichten über Tiere und Pflanzen im Garten unter dem Motto: „Garten-Träume vorwiegend heiter“. Das berichtet die Stadt in ihrer Pressemitteilung.


Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Kultur vor Ort“ statt, in Kooperation von Stadt Braunschweig, Fachbereich Kultur, und dem Projekt der AWO-Migrationsberatung: Garten ohne Grenzen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung wird erbeten unter der Telefonnummer 470-4862.

Andreas Hartmann lädt zum Träumen ein. Er entführt seine Zuhörer literarisch in eine faszinierende und auch oft heitere Tier- und Pflanzenwelt und lässt dazu ganz unterschiedliche Autoren zu Wort kommen. Eines der sieben Weltwunder sind die „Hängenden Gärten der Semiramis“. Ein ganz persönliches Wunder kann ein eigener kleiner Garten sein. Für Pflanzen und Tiere und seine Nutzer ein kleines Naturparadies, in dem Träume wahr werden können.


zur Startseite