Sie sind hier: Region >

Angeblicher Spendensammler für Peiner Tafel dingfest gemacht



Peine

Angeblicher Spendensammler für Peiner Tafel dingfest gemacht


Die Peiner Polizei hat den Betrüger ermittelt. Foto: Frederick Becker
Die Peiner Polizei hat den Betrüger ermittelt. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die Polizei warnte am 23. Juni die Bevölkerung im Landkreis Peine, speziell im Bereich Ilsede, Eixe und Vöhrum, vor einem Mann, der versuchte, durch angebliche Spendensammlungen an Geld zu gelangen. Nun konnte sie den Betrüger ermitteln.



Der Mann hatte sich als Spendensammler der Peiner Tafel ausgeben und dabei einen Ausweis vorgelegt, der ihn als Spendensammler berechtigt würde.

Der Polizei in Peine ist es nun gelungen, anhand von zahlreichen Informationen aus der Bevölkerung, den Mann zu ermitteln. Es handelt sich dabei um einen 50-Jährigen aus der Stadt Peine.


Bisher haben sich aufgrund des Zeugenaufrufs 20 Geschädigte bei der Polizei gemeldet. Der bisher ermittelte Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Bei der Vernehmung durch die Polizei räumte der Tatverdächtige die gegen ihn erhobenen Vorwürfe ein. Da er jedoch in der Vernehmung einen höheren Betrag angab, als den von der Polizei durch die Geschädigten genannten Spenden, ist davon auszugehen, dass es noch weitere Geschädigte gibt. Die genaue Summe konnte der Mann jedoch nicht beziffern.

Die Polizei bittet nun diese Personen, sich bei der Polizei in Peine, Telefon 05171) 999-0, zu melden.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalpeine.de/mann-sammelt-in-betruegerischer-absicht-fuer-peiner-tafel/


zur Startseite