whatshotTopStory

Angst vor Flutung der Asse


Gibt es eine Gefahr für die Umwelt? Foto: Pixabay
Gibt es eine Gefahr für die Umwelt? Foto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

29.10.2016

Wolfenbüttel. Der Asse 2-Koordinationskreis lädt zu einer Veranstaltung am 01.11.2016 um 19.30 Uhr im Ratssaal Wolfenbüttel ein. Über drei Themen wird dort informiert:



Was ergibt der Vergleich des Schließungskonzeptes des früheren Betreibers HMGU (Helmholtz-Zentrum) mit dem Notfall-Konzept des gegenwärtigen Betreibers der Asse, dem Bundesamt für Strahlenschutz?

Was ist zu erwarten, wenn die vom BfS geplante Verfüllung vor den Atommüll-Kammern durchgeführt wird? Wie dürften sich die Zustände in den Kammern und die Drainagemöglichkeiten entwickeln, wenn die Strecken offengehalten werden, und wie, wenn sie verfüllt werden?

Wie sind die Machbarkeitsstudie des BfS und seine Risikoabwägung über die Auswirkungen der geplanten Verfüllmaßnahmen zu bewerten?

Referieren werden bei beiden Veranstaltungen Dr. habil. Ralf Krupp, Dr.-Ing. Frank Hoffmann und Heike Wiegel.


zur Startseite