whatshotTopStory

Antisemitische Vorfälle bei U21-Länderspiel: FanRat reagiert

von Rayk Maschauer


Der FanRat reagiert auf die Vorfälle. Symbolfoto: FanRat
Der FanRat reagiert auf die Vorfälle. Symbolfoto: FanRat

Artikel teilen per:

03.04.2018

Braunschweig. Laut Informationen des FanRat Braunschweig e.V. kam es am Rande des U21-Länderspiels zwischen Deutschland und Israel am 22. März im Eintracht-Stadion zu antisemitischen Vorfällen.


Die Vorfälle seien dabei von einer Jungorganisation der NPD ausgegangenen, die in den sozialen Medien dazu auch entsprechende Fotos postete. Der FanRat Braunschweig e.V. spricht sich in seiner Stellungnahme entschieden gegen das Verhalten dieser Personen aus und „missbilligt es, dass das Eintracht-Stadion als Bühne für politische und noch dazu antisemitische Handlungen missbraucht wird."

Mehr zum Thema und zum Sport gibt es auf regionalSport.de.


zur Startseite