Braunschweig

Arbeitsausschuss Tourismus: Neue Jugendherberge eröffnet Anfang 2015



Artikel teilen per:

28.03.2014


Braunschweig. Wieslaw Puzia bleibt Vorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. (ATB). Joost Smeulders wurde als stellvertretender Vorsitzender ebenfalls einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt.

Bei der heutigen Mitgliederversammlung im Eintracht-Stadion vermeldete der Verein außerdem einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Der erfolgreiche „Hotelsommer“ soll auch in diesem Jahr durchgeführt werden.

Mit derzeit 61 Mitgliedern freut sich der ATB über den höchsten Stand seit seiner Gründung. Ursprünglich hatten sich elf Unternehmen aus der Tourismusbranche zusammengeschlossen.



„Das zeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind und unsere Arbeit von den Unternehmen wertgeschätzt wird“, betonte der stellvertretende ATB-Vorsitzende Joost Smeulders, der für den krankheitsbedingt fehlenden Puzia ans Rednerpult trat. Er sieht den Verein auch für die Zukunft gut aufgestellt und bestens gerüstet. Seit einem Monat präsentiert sich der ATB mit einem rundum neu gestalteten Internetauftritt, der Interessierte stets über die Aktivitäten des Vereins auf dem Laufenden hält.

Erfreut zeigte sich Smeulders über die am Montag neu eröffnete Touristinfo, deren Konzept von Nina Bierwirth, Bereichsleiterin im Stadtmarketing, heute den ATB-Mitgliedern ausführlich vorgestellt wurde. Auch der ATB ist dort präsent, unter anderem mit einem eigenen LED-Bildschirm, auf dem sich die Mitglieder vorstellen und aktuelle Angebote und Veranstaltungen präsentieren können.

In seinem Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr 2013 hob Smeulders insbesondere die erneute Steigerung der Übernachtungszahlen hervor. Mit 535.860 Übernachtungen in Braunschweig wurde die Vorjahreszahl mit einem Zuwachs von 6,3 Prozent deutlich übertroffen und zum zweiten Mal infolge die „magische“ Grenze von 500.000 Übernachtungen überschritten.

Auch das Projekt „Hotelsommer“, bei dem Braunschweiger für ihre Gäste günstige Hotelzimmer buchen können, sei mit einem neuen Bestwert überaus erfolgreich verlaufen. Daher soll der Hotelsommer auch 2014 erneut stattfinden, teilte Smeulders mit.

Im Anschluss sprach Norbert Dettmar, Geschäftsführer beim hiesigen Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks, über den aktuellen Stand der neuen Braunschweiger Jugendherberge, die seit 2012 an der Wendenstraße gebaut wird. Durch Kampfmittelbeseitigung und Bodenanpassungen habe sich der Bau etwa ein Jahr verzögert, so Dettmar. Momentan sei die Eröffnung für Anfang 2015 geplant. Der Geschäftsführer misst der neuen Herberge eine große Bedeutung zu, immerhin sei Braunschweig die zweitgrößte Stadt in der Landesverbands-Region. „Das Besondere am Standort Wendenstraße ist, dass die Herberge so zentral gelegen ist und trotzdem direkt im Grünen liegt“, erklärte Dettmar. Die Unterkunft soll etwa 160 Schlafplätze in Zwei- bis Vierbettzimmern mit eigener Dusche und WC bieten sowie einige Tagungsräume, damit Schulklassen oder Vereine dort auch Projekte durchführen können. „Die ersten Buchungen laufen schon, man kann für 2015 schon Zimmer buchen.“

Nach der Versammlung gab Stadionchef Stephan Lemke den Teilnehmern eine exklusive Stadionführung. Besondere Aufmerksamkeit erregte hierbei die neue Eintracht-Ausstellung zur Fußball-Historie des 1895 gegründeten Traditionsvereins, die ab dem 7. April besichtigt werden kann.


zur Startseite