Wolfenbüttel

Arbeitsgruppe „Weimarer Republik“ präsentiert weitere Ergebnisse


Demonstrationszug für die Republik auf der Langen Herzogstraße am 13. November 1918. Foto Museum Wolfenbüttel
Demonstrationszug für die Republik auf der Langen Herzogstraße am 13. November 1918. Foto Museum Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

11.04.2018

Wolfenbüttel. Wie aus einer Mitteilung des Museums hervorgeht, hat sich seit Anfang November 2017 eine Arbeitsgruppe bestehend aus elf Wolfenbüttelern mit unterschiedlichen Forschungs- und Interessensschwerpunkten zur Stadtgeschichte Wolfenbüttels in der „Weimarer Republik“ befasst. Am Dienstag, 17. April, präsentiert die AG um 19 Uhr im Bürger Museum ihre Ergebnisse.



Die AG-Mitglieder gewähren Einblicke unter anderem in das Gesundheitswesen, in gewerkschaftliche Mitbestimmungsmöglichkeiten und in das Parteienspektrum sowie die Parteiprogramme in den Jahren 1918 bis 1923 in der Stadt Wolfenbüttel.

Der Eintritt ist frei.

Beginn: 19 Uhr (Empore des Bürger Museums)


zur Startseite