Sie sind hier: Region >

Arbeitskreis „Fahrradfreundliches Helmstedt“ lädt zur Sitzung ein



Helmstedt

Arbeitskreis „Fahrradfreundliches Helmstedt“ lädt zur Sitzung ein


Eine neue Markierung am Großen Katthagen / Leuckartstraße zeigt die Vorfahrtlage auf. Foto: Achim Klaffehn
Eine neue Markierung am Großen Katthagen / Leuckartstraße zeigt die Vorfahrtlage auf. Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

Helmstedt. Die Mitglieder des Arbeitskreises „Fahrradfreundliches Helmstedt“ treffen sich nach Angaben der Verkehrswacht am Montag, den 3. September, um 16.30 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Triftweg 11, zu ihrer 26. Sitzung.



Es wird über das Ergebnis der Ortsbesichtigung mit dem Leiter des Ordnungsamtes, Frank Kemmer, in den Bereichen des Magdeburger Berges und der Emmerstedter Str. berichtet.

Friedo Leenders stelt unter dem Tagesordnungspunkt verschiedenes die Fragen zur Auszeichnung von Wolfenbüttel zur „Fahrradfreundlichen Kommune.“ Zusätzlich wird angefragt wie hoch die Ausgaben der Stadt Helmstedt pro Kopf der Bevölkerung in den zurückliegenden Jahren für die Infrastruktur des Radverkehrs waren.

Die Kreisverkehrswacht Helmstedt wird wieder durch Achim Klaffehn vertreten. Er weist noch einmal darauf hin, dass noch weitere Markierungen im Zusammenhang der gegenläufigen Einbahnstraßenfreigabe getätigt wurden und das aus der Bevölkerung der Hinweis kam, dass zwischen Reinsdorf und dem Offleber Kreisel ein Lückenschluss des Radegenetzes erfolgen sollte.


zur Startseite