Sie sind hier: Region >

Arbeitskreis Fahrradfreundliches Helmstedt setzt Arbeit fort



Helmstedt

Arbeitskreis Fahrradfreundliches Helmstedt setzt Arbeit fort


Die Radwegroute vom Markt über die Kybitzstraße und Streplingerode bis zum Wall wurde inzwischen gegen die Richtung der Einbahnstraßen frei gegeben. Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt/ Achim Klaffehn
Die Radwegroute vom Markt über die Kybitzstraße und Streplingerode bis zum Wall wurde inzwischen gegen die Richtung der Einbahnstraßen frei gegeben. Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt/ Achim Klaffehn Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt/ Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

Helmstedt. Der Arbeitskreis „Fahrradfreundliches Helmstedt“ hat angekündigt die ehrenamtliche Arbeit auch in diesem Jahr fortzusetzen. Dafür haben sich die meisten der bisherigen Teilnehmer ausgesprochen.



Das Konzept sei mittlerweileaufgestellt und bereits mit der Verwaltung abgestimmt. Die vom Arbeitskreis im letzten Jahr angeschobenen Maßnahmen (Öffnung weiterer Einbahnstraßen und Aufstellen von Fahrradabstellanlagen) sollenim Frühjahr fortgesetzt werden. Zudem werde dasRadwegekonzept als Beschlussvorlage für die politischen Gremien vorbereitet. Dazu hat sich der Arbeitskreis bereitsmit dem Bürgermeister in Verbindung gesetzt.


zur Startseite