whatshotTopStory

Arbeitslosenzahlen saisonal bedingt leicht angestiegen

von Sandra Zecchino


Arbeitslosenzahlen auf dem Vorjahresniveau. Logo: Arbeitsamt
Arbeitslosenzahlen auf dem Vorjahresniveau. Logo: Arbeitsamt

Artikel teilen per:

01.08.2017

Gifhorn. Im Landkreis Gifhorn waren im zurückliegenden Monat 4.526 Menschen arbeitslos; das sind 100 beziehungsweise 2,3 Prozent mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 4,8 Prozent und liegt damit auf dem Vorjahresniveau. Das teilt die Arbeitsagentur am heutigen Dienstag mit.



„Der Juli brachte den erwarteten Anstieg der Arbeitslosigkeit mit sich, da die Ferien- und Urlaubszeit nun Einfluss gewonnen hat. Des Weiteren melden sich junge Menschen nach dem Ende der Ausbildung bei uns arbeitslos, sofern sie nicht direkt eine Anschlussbeschäftigung finden. Die Zahl der unter 25-jährigen Arbeitslosen stieg in diesem Zusammenhang im Juli um 235 Personen beziehungsweise 17,8 Prozent an. Wir gehen aber davon aus, dass wir diese gut ausgebildeten jungen Fachkräfte schnell in den Arbeitsmarkt integrieren können, sodass die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen in den nächsten Monaten deutlich sinken wird,“ erläutert Gerald Witt, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt.

Ausbildungsmarktentwicklung im Bezirk der Agentur für Arbeit Helmstedt


Nach wie vor ist der Ausbildungsmarkt in Bewegung. Aktuell gelten noch 792 der ursprünglich 2.960 gemeldeten Ausbildungsstellen als unbesetzt.


zur Startseite