whatshotTopStory

K38: Asphaltdecke wird saniert


Die K38 muss voll gesperrt werden. Foto: pixabay
Die K38 muss voll gesperrt werden. Foto: pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Artikel teilen per:

01.08.2017

Landkreis Goslar. Ab dem 28. August wird auf der K38 zwischen Altenau und Clausthal-Zellerfeld mit der Sanierung der Asphaltdecke begonnen. Der erste Bauabschnitt soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden, wobei es witterungsbedingt zu Verzögerungen kommen kann.



Die Strecke weist großflächige Fahrbahnschäden sowie Rissbildungen auf, die unter anderem den ordnungsgemäßen Wasserabfluss behindern. Außerdem müssen Fahrbahnrandabsackungen durch den Einbau von Asphaltgittern behoben werden. Aufgrund der vorhandenen Schadensbilder und den damit verbundenen Fahrbahnunebenheiten soll durch die Sanierung der Asphaltdeckschicht wieder ein ordnungsgemäßer Zustand hergestellt werden.

Die Maßnahme kann nur unter Vollsperrung ausgeführt werden, die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Die Zufahrtsmöglichkeit für Anlieger wird sichergestellt; hier erfolgt eine rechtzeitige Information der Betroffenen durch die Baufirma. Der Landkreis Goslar bittet alle Betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese notwendige Sanierungsmaßnahme.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 2.79 Millionen Euro, wobei Fördergelder in Höhe von rund 1.7 Millionen Euro aus Landesmitteln zu erwarten sind.


zur Startseite