Sie sind hier: Region >

Asse - Maschinen für die Bergung



Wolfenbüttel

Asse - Maschinen für die Bergung


Quelle: "Karlsruher Institut für Technologie (KIT)". Foto: "Karlsruher Institut für Technologie (KIT)". Für jede weitere Verwendung bitte erneut nach den Nutzungsrechten fragen.

Artikel teilen per:




Remlingen. Für die Bergung von radioaktiven Abfällen aus einem sanierungsbedürftigen Bergwerk gibt es weltweit weder Erfahrungen noch Vorlagen. Die Rückholung stellt hohe Ansprüche an die Technik: Die Maschinen und die gewählten Verfahren müssen die Mitarbeiter unter Tage vor der Strahlung der Abfälle schützen. Soweit möglich, sollten die Maschinen fernhantiert werden können. Sie müssen außerdem robust genug sein, um in einem sanierungsbedürftigen Bergwerk einen möglichst störungsfreien Ablauf zu gewährleisten.

In der Veranstaltung am 12. Mai 2016 gibt das BfS einen Überblick über Geräte und Werkzeuge, die derzeit am Markt verfügbar sind sowie erste technische Konzepte. Die Referenten sind Dirk Laske (Leiter des Fachgebiets Rückholung beim BfS) und Prof. Sascha Gentes (Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie).

Veranstaltungsreihe "Betrifft: Asse"


Die Veranstaltungsreihe "Betrifft: Asse" ist ein Forum für interessierte Bürgerinnen und Bürger, um über aktuelle Arbeiten und Fragestellungen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesamts für Strahlenschutz und der Asse-GmbH zu diskutieren. Bei den letzten Veranstaltungen der Reihe wurden bereits Fragen zum Strahlenschutz, zur Faktenerhebung, zur Notfallvorsorge sowie zur Standortüberwachung und -erkundung behandelt.

Betrifft: Asse - Maschinen für die Bergung
Anfang 12.05.2016 18:00 Uhr
Ende 12.05.2016 20:00 Uhr
Veranstaltungsort INFO ASSE, Remlingen


zur Startseite