Wolfenbüttel

ASV-Jugendgrupppe reinigten Nistkasten am Stadtgraben


Die Nistkästen am Stadtgraben. Foto: Christoph Bötel
Die Nistkästen am Stadtgraben. Foto: Christoph Bötel

Artikel teilen per:

27.02.2018

Wolfenbüttel. Wie in jedem Jahr traf sich die Jugendgrupppe des ASV-Wolfenbüttel auch in diesem Jahr, dieses Mal bei eisigen Temperaturen, am vergangenen Wochenende wider zur jährlichen Reinigung der Nistkästen. Acht Personen nahmen an der Aktion teil Die Reinigung erfolgte unter der Leitung von Lars Ellermeier und seinem Stellvertreter Henri Dietze.



Insgesamt wurden knapp 40 Kästen im Bereich des Stadtgrabens und der Oker gereinigt. Die Veranstaltung verlief sehr erfreulich. So konnte festgestellt werden, dass rund 60 Prozent der Nistkästen belegt waren. Am häufigsten waren Kohl- und Blaumeise vertreten, aber auch Feldsperrling, Kleiber, Star, Rotschwanz und Rotkehlchen brüteten im vergangen Jahr in den Kästen.

Einige der alten Kästen wurden ausgebessert. Im nächsten Jahr müssen einige der aufgepickten Einfluglöcher verkleinert werden, indem ein Brett mit einem kleinerem Einflugloch vor die Kästen geschraubt wird, denn die Erfahrung hat gelehrt, dass zu große Löcher von den Vögeln nicht angenommen werden. Der optimale Durchmesser beträgt 28 mm. Es ist geplant, in diesem Jahr noch weitere Nistkästen nach den bewährten Modellen zu bauen.

Die jährliche Reinigung der Kästen von alten Nestern und Schmutz ist nötig, um die Kästen von eventuellen Parasitenbefall, welcher gefährlich für die Küken werden könnte, zu befreien.


zur Startseite