Wolfenbüttel

Auch im September noch kein Trauercafé

Es werden jedoch Einzelgespräche angeboten.

Auch im September muss das Trauercafé ausfallen.
Auch im September muss das Trauercafé ausfallen. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.09.2020

Wolfenbüttel. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist schwer. Da kann es helfen, sich mit Betroffenen in einer ähnlichen Situation auszutauschen. Hierfür ist das monatliche Trauercafé ein guter Ort. Hier können Trauernde ihre Geschichte erzählen oder auch einfach nur zuhören. Doch die Gespräche in gemütlicher Atmosphäre können immer noch nicht wieder angeboten werden.


Die ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleiter des Hospizvereins kennen den Bedarf. Als Alternative bieten sie Einzelgespräche und geschlossene Trauergruppen an. Nicht zuletzt überlegen sie, wie sie trotz der Corona-bedingten Einschränkungen in Zukunft auch das Trauercafé wieder öffnen können.


zur Startseite