Wolfsburg

Audi-Fahrer mit 165 Stundenkilometern auf B 188 gemessen


Symbolbild: Alexander Panknin
Symbolbild: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

06.03.2017

Wolfsburg. Auf 440 Euro Bußgeld, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei muss sich ein 28 Jahre alter Audi-Fahrer einstellen.





Der aus dem Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt stammende Fahrer war mit 165 Stundenkilometern erheblich zu schnell unterwegs. An der Messstrecke der Bundesstraße 188 zwischen Vorsfelde und Oebisfelde gelte wie üblich außerhalb geschlossener Ortschaften 100 km/h, so ein Beamter.

Zwischen 10.35 Uhr und 13.00 Uhr wurde der Verkehr auf der Bundesstraße mit einem Lasermessgerät überwacht. Zehn Fahrzeugführer, davon einer mit einem einmonatigen Fahrverbot, waren ebenfalls deutlich zu schnell. Auch sie erwartet ein hohes Bußgeld. Da überhöhte Geschwindigkeit im Wolfsburger Stadtgebiet nach wie vor zu den Hauptunfallursachen gehört, ist mit weiteren Messungen zu rechnen.



zur Startseite