whatshotTopStory

Auf die Rutsche, fertig, los!

von Anke Donner


Bereits das zweite Jahr in Folge lud die Stadtjugendpflege Wolfenbüttel gemeinsam mit dem Stadtbad Okeraue und der DLRG Wolfenbüttel zum Riesenrutschwettbewerb in das Stadtbad Okeraue. Fotos: Anke Donner/ Wiebke Seifart
Bereits das zweite Jahr in Folge lud die Stadtjugendpflege Wolfenbüttel gemeinsam mit dem Stadtbad Okeraue und der DLRG Wolfenbüttel zum Riesenrutschwettbewerb in das Stadtbad Okeraue. Fotos: Anke Donner/ Wiebke Seifart

Artikel teilen per:

25.07.2016




Wolfenbüttel. Bereits das zweite Jahr in Folge veranstaltete die Stadtjugendpflege Wolfenbüttel in gemeinsam mit dem Stadtbad Okeraue und der DLRG Wolfenbüttel den Riesenrutschwettbewerb im Stadtbad Okeraue.


Das Motto des Tages lautete: So schnell es geht, die 82 Meter lange Rutsche herunterrutschen. Der Wettbewerb wurde in zwei Disziplinen ausgetragen - mit Reifen und ohne. 18 Kinder und Jugendliche lieferten sich bei bestem Sommerwetter einen feucht-fröhlichen Wettbewerb. Begleitet wurde die Aktion von den freiwilligen Helferinnen und Helfern der DLRG Wolfenbüttel. Rebecca und Laura Moreton, Amelie Andritz, Nico Förster, Wiebke Seifart und Marvin Cramme sorgten dafür, dass der Wettbewerb nicht nur spassig war, sondern auch sicher. Nach rund zwei Stunden war die Rutschpartie beendet und die Sieger standen fest.


Nico Förster, Rebecca und Laura Moreton, Amelie Andritz, Wiebke Seifart und Marvin Cramme haben das Rutschen begleitet. Foto:


Die Platzierungen:


Ohne Reifen: Platz eins - Maurice Grube (14,25 Sekunden), Platz zwei - Tim Skalski (14,63 Sekunden) und Platz drei - Hendrik Günther (14,91 Sekunden).

Mit Reifen: Platz eins - Ina Nabila Dadr el Din (14,81 Sekunden), Platz zwei - Ole Schröder (15,19 Sekunden) und Platz drei - Fabio Giannozzo (15,37 Sekunden)


zur Startseite