Braunschweig

Auf Spurensuche mit der Rangerin in Riddagshausen


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.02.2018

Braunschweig. Eine naturkundliche Spurensuche mit der Rangerin Anke Kätzel findet am Sonntag, 11. Februar, in Riddagshausen statt. Der Treffpunkt zu der etwa dreistündigen winterlichen Wanderung ist um 10 Uhr am Haus Entenfang, Nehrkornweg 2.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten nach Möglichkeit eigene Ferngläser mitbringen und auf festes Schuhwerk und warme Kleidung achten. Die Dauer und der Verlauf der Wanderung, die sich auch gut für Familien mit Kindern eignet, wird den Temperatur- und Witterungsverhältnissen angepasst.

Tiere hinterlassen überall Spuren. Im Schnee oder auch im weichen Boden der Teiche und Wegränder sind ihre Fährten zu entdecken. Fraßspuren an Pflanzen und Pilzen verraten, wer sie hinterlassen hat. Es wird erklärt, wie man Bäume und Sträucher auch ohne Laub erkennen kann. Bei der kostenlosen Führung erläutert die Rangerin viel Interessantes zu den im Naturschutzgebiet lebenden Tier- und Pflanzenarten und deren Anpassung an die kalte Jahreszeit.


zur Startseite