Sie sind hier: Region >

Auf Wiedersehen und Danke schön im AHA-ERLEBNISmuseum



Wolfenbüttel

Auf Wiedersehen und Danke schön im AHA-ERLEBNISmuseum


Der Liedermacher Unmada Kindel und das spanische Besucherkind Irene singen gemeinsam. Foto: Privat
Der Liedermacher Unmada Kindel und das spanische Besucherkind Irene singen gemeinsam. Foto: Privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Ein buntes Wochenende erlebten Kinder und ihre Familien am letzten Wochenende in der Mitmachausstellung „Angekommen- Dein Platz in dieser Welt“ im AHA-ERLEBNISmuseum. Grund dafür waren zwei Veranstaltungen, die für ein volles Haus und glänzende Kinderaugen sorgten.



Am Samstag waren Mütter mit ihren Kindern aus dem Stadtteiltreff Salawo spontan zur Kochaktion des AHA-ERLEBNISmuseums gekommen. Gemeinsam mit einer Geburtstagsgruppe und vielen Besucherkindern wurde in der Museumsküche unter Anleitung von Özlem, einer türkisch abstammenden Mutter und dem AHA-Team Lamacun, Kürbissuppe und leckere Obstspieße zubereitet. Zum Abschluss ließen es sich alle Besucher schmecken.

Am Sonntag war der Liedermacher Unmada Kindel zu Gast im AHA-ERLEBNISmuseum. Umringt von Kindern auf der Bühne wurde Unmada von seinem Musikerfreund Didi und seinem Sohn Johannes unterstützt. In seinem Gepäck hatte er viele neue und alte Lieder zum mit singen. Sie handelten von Freundschaften, dem Anders sein und willkommen sein dürfen. Erwachsene und Kinder sangen gemeinsam im Kanon, klatschen, tanzten und verdeutlichten durch Gesten die Texte der eingängigen Melodien.
Das Kinderkonzert war der Abschluss der Mitmachausstellung „Angekommen”,die seit Mitte März knapp 7000 kleine wie große Besucher auf eine eindrucksvolle Reise in vier ganz besondere Länder geschickt hatte. Interaktive Spiel-Situationen und authentische Geschichten verdeutlichten den Besuchern , was Flucht und die damit verbundenen Möglichkeiten bedeuten konnten. Der Fokus lag aber letztendlich in der Vermittlung von Freundschaften, Fairness, von Kinder - und Menschen-Rechten und dem Erhalt von Frieden.Viele wunderbare, interessante und innige Begegnungen mit Menschen aus der ganzen Welt hat es im Laufe der Mitmachausstellung gegeben. Ein großer Dank gilt allen Kooperationspartnern und Unterstützern,Förderern und ehrenamtlich engagierten Helfern für die geleistete Arbeit zu dieser besonderen Mitmachausstellung des AHA-ERLEBNISmuseums, die diese intensive Zeit begleitet und die vielen schönen Aktionen möglich gemacht haben.
Jetzt ist erst einmal Pause bis März 2017 für alle Besucher, denn die 16. Mitmachausstellung mit dem Titel „Schatzkammer Erde” wird nun mit den Forscher- Kids, den Starken Kids und dem AHA-Team vorbereitet. Interessierte Kinder und Erwachsene sind zu den regelmäßig stattfindenden Treffen herzlich eingeladen. Wer mitmachen möchte , meldet sich gerne unter 0171/6343112 bei Annette Goslar.


zur Startseite