Sie sind hier: Region >

Auffahrunfall mit sieben Leichtverletzten



Wolfsburg

Auffahrunfall mit sieben Leichtverletzten


Symbolbild Foto: Sina Rühland
Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Ein Auffahrunfall endete am Donnerstagnachmittag mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der Berliner Brücke mit gleich sieben Leichtverletzten und einem Schaden in Höhe von 16.000 Euro. Wie die Polizei mitteilt, übersah den Ermittlungen zufolge ein 54 Jahre alter Wolfsburger mit seinem VW Golf Cabrio in Richtung Schlosskreuzung fahrend, dass vorausfahrende Fahrzeuge verkehrsbedingt halten mussten.


Der 54-Jährige prallte zunächst auf eine 23-jährige Wolfenbüttelerin mit ihrem VW Bus. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug noch auf einen 33-jährigen VW Golf-Fahrer aus Wolfsburg und auf eine 52-jährige VW Golf-Fahrerin aus Wolfsburg geschoben. Neben den Fahrern wurde im VW Bus und in den beiden Golfs die Mitfahrer ebenfalls leicht verletzt. Der Golf Cabriolet war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


zur Startseite