Aufschwung in der Tourismusbranche: Mehr Übernachtungen in der Region

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2022 kamen etwas mehr als 10,6 Millionen Gäste nach Niedersachsen, ein Plus von 65,5 Prozent. davon profitiert auch die Region.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Region. Im September 2022 kamen mehr Gäste nach Niedersachsen, aber die Zahl der Übernachtungen blieb auf dem Vorjahresniveau. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, stieg die Zahl der angekommenen Gäste um 7,8 Prozent auf 1,5 Millionen. Einen besonderen Zuwachs gab es auch im Braunschweiger Land.



Die Zahl der Übernachtungen blieb mit knapp 4,6 Millionen im Vergleich zum Vorjahresmonat nahezu konstant (-0,3Prozent). Die Zahl der Gäste aus dem Ausland stieg deutlich an. So kamen im September 2022 mit 136.000 Gästen 56,8 Prozent mehr als im September 2021 nach Niedersachsen. Sie buchten 332.000 Übernachtungen, ein Plus von 49,4 Prozent.

153.000 Übernachtungen in der Region


Die stärksten Zuwächse bei den Übernachtungen gab es im September in den Reisegebieten Hannover-Hildesheim und Braunschweiger Land. In Hannover-Hildesheim stieg die Zahl der Übernachtungen um ein Drittel auf 475.000 (+32,2 Prozent). Im Braunschweiger Land lag der Zuwachs bei 28,6 Prozent auf knapp 153.000 Übernachtungen.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2022 kamen etwas mehr als 10,6 Millionen Gäste nach Niedersachsen, ein Plus von 65,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.


mehr News aus der Region