whatshotTopStory

Augen auf! Verkehrswacht weist auf ABC-Schützen hin

von Anke Donner


An drei Punkten im Wolfenbütteler Stadtgebiet wurden Autofahrer auf den Schulbeginn aufmerksam gemacht.
An drei Punkten im Wolfenbütteler Stadtgebiet wurden Autofahrer auf den Schulbeginn aufmerksam gemacht. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.08.2016




Wolfenbüttel. Seit fast 20 Jahren schreiben es sich Verkehrswacht und Polizei auf die Fahne, auf die vielen, kleinen ABC-Schützen hinzuweisen, die sich bald wieder auf den Schulweg machen. An drei Standorten machten Polizei und Verkehrswacht am Samstagvormittag auf die Schulanfänger aufmerksam.

Am heutigen Samstag werden insgesamt 930 Mädchen und Jungen aus Stadt und Landkreis Wolfenbüttel eingeschult (regionalHeute.de berichtete). Ab Montag sind die Schulanfänger dann in Wolfenbüttel unterwegs und können leicht in schwere Unfälle verwickelt werden. Um die Autofahrer auf die kleinen ABC-Schützen aufmerksam zu machen, hängte die Verkehrswacht bereits Banner im Stadtgebiet von Wolfenbüttel auf (regionalHeute.de berichtete). Um aber die Sinne der Autofahrer noch mehr zu schärfen, wurden sie am Samstagmorgen von Polizeioberkommissar Michael Hums mit der Kelle an die Seite gewunken. Die Verkehrswacht verteilte an der Adersheimer Straße, Ahlumer Straße und auf der Langen Straße Informationszettel mit Hinweisen zum Schulbeginn und machte auf die Gefahren aufmerksam, die mit dem Schulbeginn auf den Straßen lauern. Bei Kindern sind die Sinne noch nicht so stark ausgeprägt, wie bei erwachsenen Verkehrsteilnehmern. Deshalb können sie auch Gefahren schlechter einschätzen, teilten Verkehrswacht und Polizei mit. Die Reaktionen der Autofahrern waren durchweg positiv, erklärt von der Verkehrswacht. "Manche sind sogar richtig erleichtert, wenn wir erklären, was unser Anliegen ist. Wir haben es in all den Jahren noch nie erlebt, dass Autofahrer komisch regiert haben. Die meisten Angehaltenen haben Verständnis", so Schmidt.


zur Startseite