Wolfsburg

Aus Alt mach Neu: Upcycling-Workshops für Jugendliche in den Herbstferien

Aus aussortierten Dingen und Verpackungsmüll können die Jugendlichen etwas Neues gestalten.

Zum Beispiel aus alten Textilen können die Schüler etwas Neues machen. Symbolbild.
Zum Beispiel aus alten Textilen können die Schüler etwas Neues machen. Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

24.09.2020

Wolfsburg. In der Upcycling-Werkstatt können Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren aussortierte Dinge und Verpackungsmüll in Dekoratives verwandeln. An vier Nachmittagen wird jeweils ein Material im Mittelpunkt stehen. Die Jugendlichen können sich einzeln für die Termine in den Herbstferien anmelden. Sie finden jeweils von 14 bis 17:30 Uhr im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt. Dies teilt die Stadt Wolfsburg mit.



Die Termine sind am Montag, 12. Oktober: Buch-Upcycling, Dienstag, 13. Oktober: Textil-Upcycling, Mittwoch, 14. Oktober: Geschirr-/Spielzeug-Upcycling und Donnerstag, 15. Oktober: Verpackungsmüll-Upcycling.


Pro Termin stünden sechs Plätze zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos und nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an kreativwerkstaetten@stadt.wolfsburg.de möglich.

Bei den Workshops handele es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Referat Repräsentation und Internationale Beziehungen, der Stadtbibliothek im Bildungshaus und den Kreativwerkstätten im M2K der Stadt Wolfsburg. Sie werden im Rahmen des Projekts "Koordination kommunaler Entwicklungspolitik" durchgeführt, um die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit gesellschaftlichen Produktions- und Konsummustern zu fördern, aber auch aufzuzeigen, wie diese im Sinne der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Agenda 2030) aufgebrochen werden könnten.

Die Ergebnisse der Workshops würden im Rahmen der Aktionswochen "weltwechsel Niedersachsen" und in der "Europäischen Woche der Abfallvermeidung" im November in den Schaufenstern des Alvar-Aalto-Kulturhauses zu sehen sein.

Alle Infos unter: www.ferien-wolfsburg.de


zur Startseite