Sie sind hier: Region >

Aus dem "Landleben" soll die "schöne Heide" werden



Wolfsburg

Aus dem "Landleben" soll die "schöne Heide" werden

von Christoph Böttcher


Ein neuer Nutzungsversuch der Fläche des ehemaligen "Landlebens" wird am 25. April besprochen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Ein neuer Nutzungsversuch der Fläche des ehemaligen "Landlebens" wird am 25. April besprochen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Nachdem die ursprünglichen Investoren des "Landlebens" insolvent gegangen sind und auch anschließende Nutzungsversuche erfolglos blieben, wird nun ein neuer Plan am 25. April in den Ortsräten Brackstedt/Velstove/Warmenau/ und Kästorf/Sandkamp vorgestellt.



Zunächst ist laut dem Bebauungsplan eine Hotelnutzung mit rund 240 Zimmern und Tagungsräumen vorgesehen. Zudem sindsportliche Freizeitangebote, medizinisch therapeutische Angebote und eine Erlebnisgärtnerei mit einer Gesamtfläche von bis zu 6.000 Quadratmetern geplant. Auf weiteren rund 6.500 Quadratmetern sollen Verkaufsflächen für Produkte entstehen, die laut Stadtplanung "nicht zentrenrelevant" sind. In diese Gruppe fallen beispielsweise Heimwerkerbedarf, Tiernahrung oder Sportgroßgeräte.Die Gebäude selbst sollenin eine landschaftsparkähnlich gestaltete Freifläche eingebettet werden, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sein soll.


zur Startseite