Sie sind hier: Region >

Ausflüge in den Harz: Großkontrollen gehen in die vierte Runde



Ausflüge in den Harz: Großkontrollen gehen in die vierte Runde

Erneut werden Polizei und Ordnungsdienst das Einhalten der Corona-Maßnahmen kontrollieren. Ferner gelte auch weiterhin der Appell, von Ausflügen in den Landkreis Goslar abzusehen.

Archivbild.
Archivbild. Foto: aktuel24(DC)

Harz. Die Kontrollen im Oberharz werden auch am kommenden Wochenende fortgesetzt. Bereits zum vierten Mal in Folge steht ein Großaufgebot von Polizei und Ordnungskräften bereit, um einem möglichen Besucheransturm zu begegnen. Neben Maßnahmen zur Verkehrslenkung werden die Einsatzkräfte ihren Schwerpunkt erneut auf die Einhaltung der Corona-Regeln legen. Dies berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung.



„Es geht uns nicht darum, die Menschen zu ärgern, sondern die Regeln wurden aufgestellt, um vor allem dem Infektionsschutz Rechnung tragen zu können. Nicht jeder wird und will das nachvollziehen, doch wir halten an unserer Linie fest“, begegnet Landrat Brych auch möglichen Kritikern. Ferner gelte auch weiterhin der Appell, von Ausflügen in den Landkreis Goslar abzusehen. „Es ist ein echtes Debakel. Jetzt haben wir seit Jahren endlich wieder einen Winter wie aus dem Bilderbuch, können damit aber eigentlich überhaupt nichts anfangen. Da müssen wir jetzt aber durch, deshalb bitte ich weiterhin darum, von touristischen Ausflügen abzusehen“, so der Chef der Goslarer Kreisverwaltung.

Verstöße können teuer werden



Am vergangenen Wochenende hätten die Ordnungskräfte erneut zahlreiche Verstöße festgestellt. Allein im Bereich Torfhaus hätte 604. Mal eingeschritten werden müssen, da gegen die Maskenpflicht, Abstandsregeln oder die Kontaktbeschränkungen verstoßen wurde. In 195 Fällen wären Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden. Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht beispielsweise würden in der Regel bis zu 100 Euro fällig. Noch teurer werde es bei Nichtbeachtung der Kontaktbeschränkungen.

„Das gemeinsame Vorgehen mit der Polizei hat sich bewährt und die Abläufe haben sich sehr gut eingespielt. Ich gehe davon aus, dass wir das auch am kommenden Wochenende so fortsetzen werden. Immer in Abhängigkeit der Wetterlage müssen wir schauen, wie wir uns für die weiteren Wochenenden aufstellen können und müssen“, sagt Landrat Brych abschließend.




zum Newsfeed