whatshotTopStory

Ausgelöster Warnmelder verhindert Brandausbruch


Feuerwehr Braunschweig. Symbolfoto: Anke Donner
Feuerwehr Braunschweig. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

07.04.2018

Braunschweig. Am heutigen Samstag erreichte die Integrierte Regionalleitstelle der Feuerwehr ein Notruf eines Bürgers über die Auslösung eines Warnmelders in einer benachbarten Wohnung.



Sofort wurde ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie ein Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Feuerwehr Ölper, die sich zu der Zeit gerade im Wachpraktikum auf der Hauptwache befanden, alarmiert.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte bereits die Auslösung mehrerer Warnmelder feststellen. Die Wohnungstür wurde trotz Klingeln und starkem Klopfen nicht geöffnet. Da sich nicht zweifelsfrei ausschließen ließ, dass sich niemand in der Wohnung aufhielt, musste die Feuerwehr schnellstens in die Wohnung eindringen. Die Einsatzkräfte erreichten den Balkon der Wohnung über eine Leiter, hebelten ein gekipptes Fenster aus und drangen in die Wohnung unter Atemschutz ein. In der verrauchten Wohnung wurden keine Personen vorgefunden.

Ursache der Verrauchung waren Lebensmittel, die auf einem eingeschalteten Elektroherd abgelegt waren. Die verbrannten Lebensmittel wurden abgelöscht und die Wohnung wurde mittels Hochleistungslüfter entraucht.

Rechtzeitige Rettung


Durch das rechtzeitige Eintreffen konnte der Schaden auf den Herd begrenzt werden.

Kurz bevor die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen wollten, traf die Eigentümerin der Wohnung ein. Sie gab an, dass sie vor circa einer Stunde die Wohnung zum Einkaufen verlassen hatte. Sie könne sich nicht erklären, warum der Herd eingeschaltet war, da sie diesen immer vor dem Verlassen der Wohnung kontrollieren würde. Sie müsse wohl unbewusst den Schalter der Herdplatte beim Anlegen ihres Rucksacks verdreht haben, sodass – von ihr unbemerkt – der Herd eingeschaltet wurde.

Die Bewohnerin wurde darauf hingewiesen, prinzipiell – auch auf einem ausgeschalteten Herd – keine Gegenstände abzulegen und die Wohnung dann zu verlassen.

Durch den aufmerksamen Nachbarn und seinen rechtzeitig abgesetzten Notruf wurde ein größerer Schaden verhindert.


zur Startseite