whatshotTopStory

Außerordentlicher Kreistag des NFV Kreis Helmstedt


Florian Cacalowski, der kommissarische Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses, informierte über den Schiedsrichterbestand. Foto: regios24/Hans-Jürgen Trommler
Florian Cacalowski, der kommissarische Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses, informierte über den Schiedsrichterbestand. Foto: regios24/Hans-Jürgen Trommler

Artikel teilen per:

23.02.2018

Helmstedt. Der Einladung des NFV Kreises Helmstedt zu einem außerordentlichen Kreistag im Hauptsitz der Firma Sport-Thieme in Grasleben waren 72 Vereinsvertreter aus 44 Vereinen gefolgt. Karsten Bock berichtet.



Der Vorsitzende Werner Denneberg ging in seinem Bericht auf die Situation im Kreisverband ein: „Wir haben nach den Neuwahlen 2016 umstrukturiert und einige Kernpositionen neu besetzt, um uneingeschränkt leistungsfähig zu sein und uns zukunftsfähig aufzustellen – auch im Hinblick auf eine mögliche Fusion.“ Die Anzahl der Mannschaften habe sich weiter vermindert, statt 178 Teams (16/17) gibt es nun nur noch 167. Auch die Mitgliederzahlen in den Vereinen sind von knapp 11 000 (2010) auf nunmehr 8077 gesunken. Diese Negativentwicklung könnte sich weiter fortsetzen. Helmstedt stehe im Bezirk Braunschweig an hinterster Stelle.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/ausserordentlicher-kreistag-des-nfv-kreis-helmstedt/


zur Startseite