Sie sind hier: Region >

Ausstellung der Künstlerbücher wird verlängert



Wolfenbüttel

Ausstellung der Künstlerbücher wird verlängert


Symbolfoto: Jan Borner
Symbolfoto: Jan Borner Foto: Archiv

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. „Images of the Mind – Künstlerbücher von Gunnar A. Kaldewey“ lautet der Titel der derzeitigen Ausstellung, die dank einer Verlängerung noch bis zum 5. Juni in der Herzog August Bibliothek zu sehen ist.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 in Poestenkill, New York, sind in der Kaldewey Press über achtzig Künstlerbücher erschienen. Nur wenige Pressen haben über so eine lange Zeit kontinuierlich gearbeitet und ein so großes Œuvre geschaffen. Die aufwendig gestalteten und hergestellten bibliophilen Bücher, die in nur kleinen Auflagen erscheinen, wurden von Gunnar A. Kaldewey in Zusammenarbeit mit Künstlern wie Heribert C. Ottersbach, Mischa Kuball, Jonathan Lasker oder Jun Suzuki geschaffen. Unter den aus allen Ländern und Zeiten stammenden Autoren sind so große Namen wie Matsuo Bashō, Petrarca, Friedrich Hölderlin, William Blake oder Paul Celan. Die Ausstellung gibt anhand von zahlreichen Exponaten – aus den Beständen der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und durch Leihgaben ergänzt – einen Überblick über das vielseitige Schaffen der Kaldewey Press von ihren Anfängen bis heute.


Gunnar A. Kaldewey wurde 1946 auf Fehmarn geboren. In Hamburg absolvierte er eine Ausbildung zum Buchhändler und betrieb später eigene Antiquariate in München, Hamburg, Düsseldorf, Paris und New York. Es erschienen sorgfältig ausgestattete, vielbeachtete Kataloge zur Literatur des 18. Jahrhunderts. Kaldeweys erster Privatdruck erschien im Jahr 1976 – von Hand gesetzt und gedruckt zu einem Text von Franz Blei. 1985 gründete er die Kaldewey Press mit Papiermühle und Druckerei in Poestenkill bei New York. Seither erschienen über 80 Titel der Kaldewey Press in über 20 Sprachen. Über 150 Ausstellungen der Kaldewey Press unter anderem in den USA, Deutschland, Frankreich, Japan, Russland und China gab es bis heute. Gunnar A. Kaldewey lebt und arbeitet in New York und Paris.

Die Ausstellung ist noch bis zum 5. Juni 2016 im Malerbuchsaal der Bibliotheca Augusta zu sehen.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr


zur Startseite