Salzgitter

Ausstellung: Gerd Druwe „Ordinary Places“


Gerd Druwe stellt neue Arbeiten vor Foto: Eigentum des Künstlers
Gerd Druwe stellt neue Arbeiten vor Foto: Eigentum des Künstlers

Artikel teilen per:

07.08.2017

Salzgitter-Bad. Am Dienstag, 15. August, wird um 19 Uhr in der Kleinen Galerie im Tillyhaus die Ausstellung „Ordinary Places“ – Fotografie und Objekte“ von Gerd Druwe eröffnet. Begrüßen wird Stefan Klein, Erster Bürgermeister der Stadt. In die Ausstellung wird Julia Taut vom Kunsthaus BBK Braunschweig einführen. Der Künstler ist bei der Vernissage anwesend.



Gerd Druwe wurde 1953 in Salzgitter geboren und hat von 1982 bis 1988 an der Hochschule für Bildende Künste BS - Schwerpunkt Photographie – bei den Professoren Anna & Bernhard Johannes Blume und Michael Ruetz studiert.

Seit seinem Abschluss (Diplom Freie Kunst) arbeitet Gerd Druwe freiberuflich. Darüber hinaus war er unter anderem Dozent für Photographie an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig sowie Dozent für Photographie an der Ostfalia in Salzgitter. Seit 2014 ist Gerd Druwe Zweiter Vorsitzender Landesverband BBK Niedersachsen e.V.

Gerd Druwe lebt und arbeitet in Weddel bei Braunschweig. Er hat seine Arbeiten schon in verschiedenen Städten ausgestellt. Der Künstler ist Gast der salzgitter-gruppe. Gerd Druwe zeigt überwiegend Fotografien, aber auch Objektkästen, die er geschickt verbindet, um neue Geschichten zu erzählen.

Interessierte sind zu der Ausstellungseröffnung eingeladen. Die Ausstellung ist bis zum 10. September zu den Öffnungszeiten des Tillyhauses zu sehen. Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.


zur Startseite