whatshotTopStory

Ausstellungen und Künstlergespräch im Schloss Wolfsburg


Der Künstler aus der Partnerstadt hat seine Bilder im Gepäck. Foto: Stadt Wolfsburg
Der Künstler aus der Partnerstadt hat seine Bilder im Gepäck. Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

12.05.2016


Wolfsburg. Künstlergespräch in der Ausstellung Salamov am Sonntag, 15. Mai 2016, 15 bis 16 Uhr im Gewölbekeller Schloss Wolfsburg: Der russische Maler Bairam Salamov ist in diesem Jahr als Gastkünstler in Wolfsburg.

Er setzt den regelmäßig vom Kulturwerk organisierten Austausch fort, bei dem Künstler aus Wolfsburg und Togliatti im Wechsel die Partnerstadt besuchen, um Kunstszene und Akteure kennenzulernen. Nach dem Aufenthalt des Wolfsburger Malers Paul Kaminski im Jahr 2014 in Togliatti ist Salamov 2016 in Deutschland zu Gast. Er wird begleitet von der Leiterin der Städtischen Galerie Togliatti, Marina Baranova.

Die Arbeiten des 1965 in Aserbaidschan geborenen Malers Salamov beeindrucken mit ihren lebhaften Frauenmotiven in kräftigen Farben und Pinselstrichen. Die spanische Tänzerin oder die orientalische Schönheit beim Abendkaffee sind auf großformatigen Ölbildern im Gewölbekeller zu sehen. Aber auch der Herbstblues oder der „Mondsüchtige“ poetische Harlekin geben einen kleinen Einblick in sein Schaffen. Dazu gehört auch eine Videopräsentation. Bei einer Führung durch seine Ausstellung und einem anschließenden Künstlergespräch mit der Wolfsburger Künstlerin Angelika Bucher, die langjährige Kontakte nach Togliatti pflegt, erfahren interessiere Besucher mehr über Arbeit und Leben des mehrfach ausgezeichneten Künstlers.

Ergänzt wird die Ausstellung durch 20 beeindruckende Kinderbilder von jungen Künstlern (Alter 6-14 Jahre) aus der Malschule Raduga/Togliatti. Beide Ausstellungen sind am Samstag 13 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.


zur Startseite