Sie sind hier: Region >

Austausch und Beratung für Angehörige von Suchtkranken



Goslar

Austausch und Beratung für Angehörige von Suchtkranken


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Sucht hat Auswirkungen auf die Menschen im Umfeld der Abhängigen. Häufig fühlen sich Angehörige und enge Freunde hilflos. Die Fachambulanz Goslar der Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH bietet ab kommenden Mittwoch, den 5. September 2018, wieder ein regelmäßiges Gruppenangebot für Angehörige und Freunde von Suchtkranken an.



„Das Thema ist vielfach mit Scham besetzt, so dass Angehörige sich nicht trauen darüber zu sprechen“, sagt Rabea Pfaffenrath, Dipl. Sozialpädagogin und neue Leiterin der Gruppe in der Fachambulanz Goslar. Das Gefühl der Überforderung entstehe schnell und erzeuge einen Leidensdruck. „Genau deswegen ist es so wichtig, dass auch Angehörige von suchterkrankten Menschen beraten werden und sich austauschen können.“ Die Gruppe bietet darüber hinaus Gelegenheit zur Entlastung und zum Finden von Ideen und Strategien im Umgang mit den jeweiligen Angehörigen.

Die Treffen finden regelmäßig jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat jeweils von 16:30 Uhr bis 18 Uhr in der Fachambulanz (Lindenplan 1, 38640 Goslar) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Rückfragen und weitere Informationen unter Telefon: 0 53 21 / 39 36 24 oder per E-Mail an: fa-golsar@lukas-werk.de


zur Startseite