Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Auto gerät in Brand - Polizei sucht Zeugen



Wolfsburg

Auto brennt aus - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Am Montagmorgen geriet auf einem Gemeinschaftsparkplatz in der Straße Eichelkamp ein Mercedes-Benz in Brand. Die Polizei geht dabei von Brandstiftung aus und sucht Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, wie aus einer Pressemitteilung der Polizei am Montag hervorgeht.



Lesen Sie auch: "Du warst das!" "Nein Du!"- Betrunkene streiten sich, wer gefahren ist


Gegen 5:33 Uhr hatte eine Anwohnerin den Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als erste Funkstreifenbesatzungen der Polizei vor Ort waren, stand das Auto bereits in Vollbrand. Die kurz danach eintreffende Berufsfeuerwehr übernahm die Löscharbeiten. Nachdem sich die Rauchschwaden verzogen hatten, wurde das gesamte Ausmaß des Feuers sichtbar. Der Wagen war durch die Flammen komplett zerstört worden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro.



Lesen Sie auch: Führerscheinlos und bewaffnet: 27-Jähriger mit 1,13 Promille erwischt


Das Fahrzeug wurde sichergestellt und abgeschleppt. Die Ermittler der Polizei haben die Untersuchungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen und hoffen auf Zeugen, die verdächtige Personen an dem Fahrzeug gesehen haben. Hinweise nimmt das 1. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


zum Newsfeed