Sie sind hier: Region >

Auto-Knacker unterwegs - Neun Fahrzeuge aufgebrochen



Wolfsburg

Auto-Knacker unterwegs - Neun Fahrzeuge aufgebrochen

Die Taten fanden im Wolfsburger Stadtgebiet statt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Insgesamt neun aufgebrochene Fahrzeuge registrierte die Polizei im Wolfsburger Stadtgebiet. Die Tatzeiten erstrecken sich von Montagabend 18.30 bis Mittwochabend 22 Uhr. Betroffen waren Fahrzeuge in den Stadtteilen Fallersleben, Westhagen, Detmerode, Stadtmitte, Sandkamp und Kästorf. Dabei waren die Täter bei der Auswahl der Fahrzeugtypen nicht wählerisch und gingen drei VW Golf, einen Audi A3, einen Audi A4, einen Skoda Karoq, einen BMW 520i und zwei VW Passat an. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von rund 10.000 Euro. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



In allen Fällen hätten die Täter die Seiten oder Heckscheiben der Fahrzeuge zerstört und durchsuchten die Autos nach sich lohnender Beute. Hierbei seien ihnen Portemonnaies, Einkaufstaschen, Ausweisdokumente und auch eine Angelausrüstung in die Hände gefallen. In einigen Fällen seien sie leer ausgegangen.

Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen könne derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang abermals darauf hin, keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurückzulassen. Diese werden, wie in den Fällen beschrieben, leichte Beute von Langfingern.



Hinweise zu den einzelnen Taten, nimmt die Polizeiwache in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


zum Newsfeed