whatshotTopStory

„Autobiografisches Schreiben“ für Senioren



Artikel teilen per:

16.08.2016




Salzgitter. Das Literaturbüro der Stadt Salzgitter bietet am Freitag, 25. November, 14 bis 17.30 Uhr, den Kurs „Autobiografisches Schreiben“ für Senioren im Seniorentreff Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße 137a, an. Reinhard Försterling und Dr. Aneka Viering obliegt die Leitung des Kurses.

Wie lassen sich autobiografische Erfahrungen in Texte verwandeln? Welche Erzählform und Sprache eignet sich zur schriftlichen Darstellung der persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen? Und wie fängt man Geschichten an, baut den Text auf und kommt – ohne den Faden und die potentiellen Leser unterwegs zu verlieren – zu einem passenden Ende?

Wer an seiner Lebensgeschichte schreibt, ob für sich allein, für die Kinder, Enkel und Verwandten oder für die Öffentlichkeit, sieht sich mit vielen Fragen und Überlegungen zum „handwerklichen“ Vorgehen konfrontiert. Ihnen bzw. einem Teil davon, widmet sich dieser Kurs mit verschiedenen Schreibübungen, um Anregungen dafür geben, wie der eigene „Lebensstoff“ zu einer interessanten und spannenden Lektüre gestaltet werden kann.

Wer bereits autobiografische Schreibversuche gemacht hat, kann diese im Vorfeld gerne dem Literaturbüro der Stadt zukommen lassen: Stadt Salzgitter, Fachdienst Kultur (Literaturbüro), Dr. Aneka Viering, Wehrstraße 27, 38226 Salzgitter. Literarische Schreiberfahrung wird für die Teilnahme am Kurs jedoch nicht vorausgesetzt.

Der Veranstaltungsort ist mit den Buslinien 610 und 612 (Haltestelle: Burgundenstraße) erreichbar. Die Teilnahme am Seminar sowie Kaffee/Tee und Kuchen für die Kursteilnehmer sind kostenfrei.

Anmeldung und weitere Information beim Seniorenbüro Salzgitter-Bad unter 05341 / 839-2230 bzw. per E-Mail seniorenbuero@stadt.salzgitter.de. Bei Bedarf kann auch auf gemeinsame Absprache der Teilnehmer am Kurstag hin ein Folgetermin am 2. Dezember angeboten werden.


zur Startseite