Sie sind hier: Region >

Autofahrer aufgepasst: Radfahrprüfungen stehen an



Braunschweig

Autofahrer aufgepasst: Radfahrprüfungen stehen an

von Robert Braumann


Fahrradprüfung, BS, Foto: Sina Rühland
Fahrradprüfung, BS, Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig. Die meisten steigen ohnehin gut behütet auf ihr Rad, aber trotzdem gibt es noch viel zu lernen für Braunschweiger Grundschüler. Für rund 2000 von ihnen stehen bis zu den Sommerferien die Radfahrprüfungen an. Die Polizei bittet die Autofahrer um besondere Vorsicht. 

„Die meisten Kids sind sehr aufgeregt, weil es die erste Prüfung in ihrem Leben ist“, erzählt Polizeisprecherin Ines Fricke. Da die Kids ihre Prüfungen auch im laufenden Verkehr durchführen, bitte sie um gesteigerte Aufmerksamkeit bei den Autofahrern. Zwar hätte es im letzten Jahr in Braunschweig nur fünf Schulwegsunfälle gegeben, aber jeder Crash sei einer zu viel, so Fricke weiter.  Es sei Sache der Eltern, mit ihren Kindern zu üben und sie auf die Prüfungssituation vorzubereiten. Leider gebe es auch Eltern, die ihre Kinder nicht bei der Vorbereitung unterstützten. "Wir erklären den Eltern in den Vorgesprächen, dass sie in der Pflicht stehen. Die Schule hat lediglich den Bildungsauftrag", so Fricke.  Dennoch würde die Durchfallquote bei den Kindern mit Migrationshintergrund steigen. Man habe sich deshalb dazu entschlossen Flyer in den verschiedenen Landessprache herauszugeben.


Die Flyer finden Sie hier. Quelle: Polizei Braunschweig



[image=5e1769f9785549ede64d6895] [image=5e1769fa785549ede64d6896] [image=5e1769fa785549ede64d6897] [image=5e1769fa785549ede64d6898] [image=5e1769fa785549ede64d6899] [image=5e1769fa785549ede64d689a] [image=5e1769fa785549ede64d689b] [image=5e1769fa785549ede64d689c]


zur Startseite