Braunschweig

Autofahrer hatten über zwei Promille

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: Robert Braumann
Symbolbild: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.02.2016


Braunschweig. Voraussichtlich jeweils über zwei Promille Alkohol hatten zwei 39 und 53 Jahre alte Autofahrer im Blut, die Polizeibeamte Dienstagabend aus dem Verkehr zogen.

Gegen 18.00 Uhr meldete ein Autofahrer über Notruf den vermutlich betrunkenen Fahrer eines Klein-Transporters auf der Bundesallee. Dem Zeugen hatte beobachtet, dass der Mann mit knapp 30 Kilometer pro Stunde und in starken Schlangenlinien in Richtung Lehndorf unterwegs war. Eine Streife stoppte den Transporter schließlich auf der Hildesheimer Straße. In dem anderen Fall verursachte ein 39-Jähriger gegen 20.00 Uhr im Verlauf der Hans-Sommer-Straße mehrere Beinahe-Unfälle, weil er kaum noch in der Lage war, seinen BMW auf der Straße zu halten. An der Kreuzung zur Abtstraße beobachtete die Besatzung eines Streifenwagens, wie der 39-Jährige erst im letzten Moment einer Ampel und einer Straßenlaterne am Straßenrand ausweichen konnte. Beiden Fahrern wurden Blutproben entnommen. Die Polizisten beschlagnahmten die Führerscheine und stellten in beiden Fällen die Fahrzeugschlüssel vorbeugend sicher.


zur Startseite