Sie sind hier: Region >

Automaten gesprengt: Zigaretten-Diebe unterwegs



Wolfsburg

Automaten gesprengt: Zigaretten-Diebe unterwegs


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfsburg. In der Nacht zum Samstag versuchten unbekannte Täter in Velstove einen Zigarettenautomaten durch Pyrotechnik aufzusprengen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Obwohl der Sprengversuch letztlich misslungen war, entstandein Schaden von rund 1.000 Euro. Bei einem weiteren Fall wurde in Vorsfelde auf einem Sportgelände nur wenigen Stunden später ein kompletter Automat erbeutet. Hier gehen die Ermittler von einem Gesamtschaden von 4.500 Euro aus. Ein Zusammenhang der Taten ist nicht auszuschließen.

Bereits in der Nacht hatte in Velstove an der Straße Diekwanne hatte ein Zeuge vier Unbekannte an dem betroffenen Zigarettenautomaten beobachtet und zudem zwei Detonationen wahrgenommen. Obwohl das Quartett über einen nahen Feldweg flüchtete, unterrichtete der Zeuge erst am Samstagvormittag die Polizei. Zu spät für eine sofortige Fahndung nach den flüchtigen Tätern. Der Automat ist nach den Sprengversuchen ziemlich beschädigt und nicht mehr funktionsfähig.

Ermittlungen am Sportgelände


Im zweiten Fall ergaben erste Ermittlungen, dass auf dem Gelände des Sportvereins an der Straße Am Drömlingstadion Unbekannte die Befestigungen eines an der Wand hängenden Automaten brachial lösten und den vollständigen Automaten abtransportierten. Ein Vereinsmitglied hatte die Tat um 8.30 Uhr entdeckt und sofort die Polizei verständigt. Vermutlich waren die Täter nach 4 Uhr aktiv, als eine Vereinsfeier beendet war.

In beiden Fällen setzen sich weitere Zeugen bitte mit der Polizei Vorsfelde unter Telefon 05363-992290 in Verbindung.


zur Startseite