Sie sind hier: Region >

Autor Ralph Grüneberger erzählt Künstlergeschichten



Braunschweig

Autor Ralph Grüneberger erzählt Künstlergeschichten


Symbolbild: pixabay
Symbolbild: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Unter dem Titel „Die Ruhe einer Sekunde. Künstlergeschichten“ erzählt der Autor Ralph Grüneberger am Sonntag, 16. September, um 16.15 Uhr im Raabe-Haus: Literaturzentrum, Leonhardstraße 29a, verschiedene Geschichten von Künstlern in Grenzsituationen. Das berichtet die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.



Ergänzend trägt er eine kleine Anzahl von Gedichten vor. Der Eintritt ist frei. Reservierungen sind unter der Telefonnummer 7075835 möglich.

Ralph Grüneberger, geboren 1951 in Leipzig, studierte am Institut für Literatur in Leipzig. Seit 1978 veröffentlichte er als Autor zahlreiche Arbeiten, ist Mitglied im deutschen PEN-Zentrum und seit 2007 Herausgeber der Reihe „Poesiealbum Neu“. Bekannt wurde er auch als Initiator verschiedener literarischer Veranstaltungsreihen. Er erzählt neun Geschichten von Malern, Schriftstellern und Musikern, die sich widrigen Lebensumständen zur Wehr setzen oder versuchen, bestmöglich mit Leid und Enttäuschung umzugehen.

Eine der Geschichten handelt von Margarethe Raabe, sie ist die älteste Tochter von Wilhelm Raabe, wurde 1863 in Stuttgart geboren und war Malerin. Sie pflegte Raabes Nachlass, den sie 1940 der Stadt Braunschweig überließ. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie in verschiedenen Städten Deutschlands, darunter Berlin und München. Als sie 1904 wieder zurück in die Leonhardstraße 29a zog, gründete sie den Braunschweiger Künstlerinnenverein, dessen Vorsitz sie innehatte. Sie malte überwiegend Landschaften in Öl und Aquarell und starb 1947 in Wolfenbüttel.


zur Startseite