Sie sind hier: Region >

B 242: Vollsperrung zwischen Clausthal-Zellerfeld und Sonnenberg verlängert sich



Goslar

B 242: Vollsperrung zwischen Clausthal-Zellerfeld und Sonnenberg verlängert sich

Die Vollsperrung verlängert sich um zwei Tage bis zum 22. Juli.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Clausthal-Zellerfeld. Die Deckensanierungsarbeiten auf der B 242 zwischen Clausthal-Zellerfeld und Sonnenberg (Landkreis Goslar) werden sich laut einer Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr witterungsbedingt insgesamt um zwei Tage verlängern.



Die Vollsperrung für den 1. Bauabschnitt zwischen Dammhaus und Sonnenberg endet somit voraussichtlich ab Dienstag. Für den 2. Bauabschnitt von Clausthal-Zellerfeld bis Dammhaus ist die Vollsperrung nun von Dienstag bis voraussichtlich Donnerstag vorgesehen.

Eine großräumige Umleitung für den 1. Bauabschnitt führt aus Richtung Clausthal und Osterode kommend über die B 498 in Richtung Altenau, die L 504 Richtung Torfhaus und die B 4 in Richtung Braunlage. Aus Braunlage kommend erfolgt die Verkehrsführung in umgekehrter Reihenfolge.



Für den 2. Bauabschnitt führt die Umleitung aus Richtung Clausthal und Osterode kommend über die B 241 in Richtung Clausthal, die K 38 Richtung Altenau und die B 498 in Richtung Osterode. Aus Osterode kommend erfolgt die Verkehrsführung in umgekehrter Reihenfolge.

Der Geschäftsbereich Goslar der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die jetzt erforderlichen Bauarbeiten.


zum Newsfeed