Sie sind hier: Region >

B 248: Sperrung des Knotens mit der Kreisstraße 50 nach Cramme



Wolfenbüttel

B 248: Sperrung des Knotens mit der Kreisstraße 50 nach Cramme


Der Knoten der B 248 mit der Kreisstraße 50 nach Cramme wird ab 4. August für mehrere Wochen voll gesperrt. Symbolbild. Foto: Anke Donner
Der Knoten der B 248 mit der Kreisstraße 50 nach Cramme wird ab 4. August für mehrere Wochen voll gesperrt. Symbolbild. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Cramme/Salzgitter. Bei den laufenden Arbeiten zum Bau des neuen Radwegs entlang der Bundesstraße 248 zwischen Lobmachtersen und Barum (Stadt Salzgitter) wird jetzt der Knoten der B 248 mit der Kreisstraße 50 nach Cramme ab 4. August bis voraussichtlich 2. September voll gesperrt sein. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, ist die Sperrung durch Änderungen im Bauablauf notwendig geworden. Der Knoten ist jetzt von Dienstag, 4. August bis voraussichtlich 2. September nicht passierbar. Ursprünglich hatte der Verkehr hier im Wesentlichen halbseitig mit Ampelregelung fließen sollen.


Der Durchgangsverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen, da die B 248 in diesem Bereich wegen des Neubaus der Bahnbrücke ohnehin bis November gesperrt ist. Der Anliegerverkehr wird gebeten, jetzt die Umleitung für den Durchgangsverkehr zu nutzen: aus Richtung Goslar kommend ab Salzgitter-Bad über die Nord-Süd-Straße nach Salzgitter-Watenstedt und von dort über die K 30 und die Immendorfer Kreuzung zurück auf die B 248, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

Während der Vollsperrung soll der Knoten B 248/ K 50 verbreitert und mit Querungshilfen (Verkehrsinseln) ausgestattet werden.


zur Startseite