whatshotTopStory

B 444: Sperrung des Fußgängertunnels


Sperrung des Fußgängertunnels zwischen Schlossbleiche und Burgstraße. Symbolfoto: Nicole Wiedemann
Sperrung des Fußgängertunnels zwischen Schlossbleiche und Burgstraße. Symbolfoto: Nicole Wiedemann

Artikel teilen per:

03.08.2017

Peine. Im Rahmen der laufenden Brückenbauarbeiten auf der B 444 in Peine wird der Rad- und Fußgängertunnel unter der Bundesstraße zwischen Schlossbleiche und Burgstraße ab Montag, dem 7. August, für mehrere Wochen voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr heute in Wolfenbüttel hin.



Die Brücke der B 444 über den Tunnel wird im Bereich des Mittelstreifens teilweise abgerissen und neu errichtet. Die Arbeiten sollen nach Behördenangaben bis Ende September andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Hinweise zu den Umleitungen


Umleitungen für Radfahrer und Fußgänger sind beschildert. Die nördliche Umleitung verläuft ab Schlossbleiche über Kammerwiesen und Hopfenstraße zum dortigen Fußgängertunnel unter der B 444 und weiter über Rosenhagen zur Burgstraße, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Die südliche Umleitung führt ab Schlossbleiche über Fuhsestraße, Kniepenburg, Damm und Schlossstraße zur Burgstraße, hier ebenfalls entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

Bauarbeiten an vier Brücken


Auf der Bundesstraße 444 in Peine laufen noch bis Ende September Instandsetzungsarbeiten an insgesamt vier Brücken. Der Verkehr auf der Bundesstraße wird in beiden Fahrtrichtungen einstreifig geführt.


zur Startseite