B188: Halbseitige Sperrung bei Osloß ab Montag

Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Osloß. Nach dem Abschluss der Erneuerungsarbeiten im Zuge der B188 bei Osloß Anfang September sind nun noch Restarbeiten in Höhe des Elbe-Seitenkanals erforderlich. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Pressemitteilung hin.



Wie die Behörde weiter mitteilte, wird hier ab Montag, 10. Oktober, die Fahrbahn halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Grund sind Asphaltarbeiten, die rund zwei Wochen andauern sollen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Strecke seit August wieder frei


Die gesamte Baumaßnahme hatte Mitte November 2021 mit den Umbauarbeiten von sieben Bushaltestellen für die Gemeinde Osloß begonnen. Ab Mitte Februar 2022 folgte die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Osloß sowie ab Juli die Fahrbahn- und Radwegsanierung zwischen Osloß und Dannenbüttel. Seit Ende August war die Strecke wieder frei befahrbar.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


Verkehr