Sie sind hier: Region >

Badeunfall in Gliesmarode - Junge Frau holte Kind aus dem Wasser



Braunschweig

Badeunfall in Gliesmarode - Junge Frau holte Kind aus dem Wasser

von Anke Donner


Der oder die Retter, die ein Mädchen vor dem Ertrinken bewahrten, sind unbekannt. Foto: Max Förster
Der oder die Retter, die ein Mädchen vor dem Ertrinken bewahrten, sind unbekannt. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Braunschweig. Großes Glück hatte am Sonntag ein fünfjähriges Mädchen im Bad Gliesmarode. Das Mädchen trieb leblos in einem der Schwimmbecken, konnte aber gerettet und reanimiert werden. Doch der Bademeister war es offenbar nicht, der das Kind aus dem Wasser zog. Doch wer war es dann?



Wie Stefan Weinmeister, Sprecher der Polizei Braunschweig, auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärte, sei das Kind bereits beim Eintreffen des Bademeisters an den Rand des Beckens geholt worden. Zum Zeitpunkt des Unglücks soll sich der Schwimmmeister mit seinem Kollegen im Bereich des Springerbeckens aufgehalten haben. So sei anzunehmen, dass andere Badegäste das Mädchen entdeckten und aus dem Wasser holten. Laut Aufzeichnungen der Polizei sei nicht eindeutig geklärt, wer das Kind aus dem Wasser holte. "Für uns ist das auch erst einmal nicht wichtig. Fakt ist, dass viele Menschen schnell und richtig reagiert haben und eine Verkettung glücklicher Umstände dazu geführt hat, dass das Kind lebt und es ihm offenbar gut geht", so Weinmeister. Auch der Bademeister habe absolut richtig gehandelt, als er auf die Situation zukam, betont Weinmeister. Er begann sofort mit der Wiederbelebung und das Mädchen konnte noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte wieder selbständig atmen.

Bademeister im Urlaub


Der Bademeister habe vorbildlich, umsichtig und genau richtig gehandelt, teilt ein Sprecher des Bads Gliesmarode auf Nachfrage von regionalHeute.de mit. Er sei jetzt erst einmal für ein oder zwei Tage im Urlaub. Solche Ereignisse seien auch für die geschulten Kräfte nicht alltäglich und würden jeden Bademeister mitnehmen. Mehr wolle man aber auch nicht sagen. Alles, was es zu sagen gibt, wurde bereits gesagt, teilte das Bad mit.

Kind von junger Frau und einer Elfjährigen gerettet


Aktualisiert:

Wie unserer Redaktion nun mitgeteilt wurde, haben eine junge Frau und ein elfjähriges Mädchen das kleine Mädchen im Wasser entdeckt, sie hinaus geholt und um Hilfe gerufen. Eine weitere junge Frau hat die Hilferufe gehört und um 13.40 Uhr den Notruf abgesetzt, während der Schwimmmeister mit der Herzmassage begann. "Das war ein ganz schöner Schock, zudem ich selber mit meinen zwei Kindern da war", erklärt Frau B. gegenüber regionalHeute.de.


zur Startseite