Wolfenbüttel

Bäumchen wechsle dich - Klimawandel zum Anfassen



Artikel teilen per:

18.11.2013


Cremlingen. „Dies ist genau der richtige Ort, um einen solchen Baum zu pflanzen“, konstatierte Bürgermeister Günter Eichenlaub. Zusammen mit der Cremlinger Umweltbeauftragten Ina-Weber-Schönian hatte er die frisch gepflanzte Mehlbeere (Sorbus aha) vor dem Kinder- und Familien-Servicebüro an der Ostdeutschen Straße angegossen.

Die Gemeinde Cremlingen beteiligt sich damit an der Aktion „Bäumchen wechsle dich-Klimawandel zum Anfassen". Diese wiederum ist Teil der Kampagne „Klimawandel und Kommunen" (KuK), der Kommunalen Umweltaktion Niedersachsen (U.A.N.).

Der „Klima-Baum" der Gemeinde Cremlingen wurde von der KuK mit 500 Euro und einem Informationsschild gefördert. Die Steinsäule, auf der das Schild befestigt ist, wurde von Steinmetzmeister Hardy Girod (Firma Luther) aus Weddel, gesponsert.

Für Niedersachsen erwarten Wetterexperten trockene heiße Sommer und regenreiche nasse Winter. Insbesondere lange Trockenzeiten, aber auch nasse Winter werden vielen heimischen Baumarten zusetzen. Hinzu kommt, dass die gestressten Bäume den aus wärmeren Gefilden einwandernden Schädlingen nichts entgegenzusetzen haben. Die Mehlbeere dagegen gilt als solchen klimatischen Änderungen gewachsen.

„Der klimawandelresistente Baum steht nur beispielhaft für die Anpassungsmaßnahmen, die der Klimawandel von uns fordern wird", stellt Eichenlaub fest, „Energiesparen allein reicht da nicht.“

Deshalb werde die Gemeinde Cremlingen Faltblätter mit Informationen zum Klimawandel bereitstellen. Diese würden auch Maßnahmen enthalten, die vom Bürger selbst durchgeführt werden können.


zur Startseite