Sie sind hier: Region >

Bagger in Neubaugebiet abgebrannt - Ermittlungen laufen



Wolfsburg

Bagger in Neubaugebiet abgebrannt - Ermittlungen laufen


Foto: Freiwillige Feuerwehr Reislingen
Foto: Freiwillige Feuerwehr Reislingen

Artikel teilen per:

Reislingen. Wie die Freiwillige Feuerwehr Reislingen mitteilte, wurden sie gegen 1.55 Uhr zu einem brennenden Bagger im Neubaugebiet Reislingen „Wiesengarten“ alarmiert. Bei eintreffen stand das Führerhaus und Motorraum bereits in Vollbrand.



Unter Einsatz zweier Trupps unter schwerem Atemschutz, Wasser und Schaum wurde der Bagger abgelöscht und die Fahrzeugbesatzungen der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Reislingen konnten wieder einrücken.

Die Ursache ist unklar, die Polizei, die ebenfalls vor Ort war, bittet um Hinweise.


Aktualisiert: 13.27 Uhr
Wie die Polizei mitteilte, entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Die Polizei hat die Brandermittlungen übernommen.

Ein 37 Jahre alter Autofahrer aus Sachsen-Anhalt bemerkte um 1.45 Uhr von der Dieselstraße aus die Flammen in dem Baugebiet Wiesengarten im Norden Reislingens. Er habe mit seinem Fahrzeug sofort gedreht, berichtete der Zeuge später den Polizisten, um zu erkennen, was dort brennt. Zunächst habe er gedacht, dass es sich um brennende Strohballen handeln würde, dann aber festgestellt, dass ein Bagger in Flammen stehe.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Weder Brandstiftung noch technischen Defekt könne als Ursache ausgeschlossen werden, erläutert ein Beamter. Zeugen, die nach Mitternacht in dem Bereich des Baugebietes nahe der Käthe-Paulus-Straße Personen oder Fahrzeuge beobachtet habe, setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.


zur Startseite