Bakterien in der Salami: Durchfall und Bauchkrämpfe drohen

Betroffen ist die "Jeden Tag" Paprikasalami von Globus.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Region. Die Zentrale Handelsgesellschaft mbH ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel "Jeden Tag" Paprikasalami 200g zurück. Im Rahmen einer Routinekontrolle wurden enterohämorrhagische E.coli Bakterien (STEC) in Proben nachgewiesen.


Es handelt sich konkret um folgendes Produkt: "Jeden Tag" Paprikasalami, Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.05.2021, Charge: 1104. Der Artikel wurde ausschließlich über Filialen der Handelskette Globus verkauft.

Akutes Nierenversagen möglich


Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine STEC- (Synonyme: EHEC, VTEC) Erkrankung meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln. Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC/STEC-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, sei nicht sinnvoll.

Die betroffenen Produkte wurden sofort aus dem Warenbestand genommen. Kunden, welche ein betroffenes Produkt bereits gekauft haben, werden gebeten, dieses zu entsorgen oder in den Einkaufsmarkt zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Kassenbeleg.


zum Newsfeed