+++ EILMELDUNG +++ Goslarer Weihnachtsmarkt fällt aus - Stadt verkündet "schwere Entscheidung"



whatshotTopStory

Bald neue Bauflächen in Fallersleben?

von Sandra Zecchino


Erst wenn alle Eigentümer gefragt worden, geht die Planung voran. Symbolbild: Pixabay
Erst wenn alle Eigentümer gefragt worden, geht die Planung voran. Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

06.11.2017

Wolfsburg. Im Bereich der Herzogin-Clara Straße in Fallersleben wäre theoretisch Platz für weitere Bebauung, doch bisher existiert die rechtliche Grundlage dafür noch nicht. Deshalb beschäftigten sich die Kommunalpolitiker während der letzten Sitzung des Planungs- und Bauausschuss mit dem Thema.



Etwa die Hälfte der Grundstücke im Bereich der Herzogin-Clara-Straße, Karl-Heise-Straße und Richard-Müller-Straße sind nach der Vorlage der Verwaltung, auf dessen Basis die Mandatsträger diskutieren, groß genug, um ein weiteres Haus darauf zu bauen. Doch dafür bedarf es einen Bebauungsplan.

Bevor über diesen entschieden wird, sollte jedoch erst mit allen privaten Eigentümern der Grundstücke gesprochen werden. Jedenfalls schlägt die Verwaltung dieses Vorgehen vor. Bei den Gesprächen könnten Aspekte, wie die Umsetzung der Zufahrt zu den neuen Baugebieten, geklärt werden. Dafür schlägt die Verwaltung eine gemeinsame Erschließung des Blockinnenbereiches - durchgängig oder mit einem Wendehammer - vor.

Die mit der Planung verbundenen Kosten müssen - unabhängig vom Ergebnis - von den Antragstellern getragen werden.


zur Startseite