Sie sind hier: Region >

Balkon-Unglück: So dankt ein Partygast den Rettungskräften



Wolfenbüttel

Balkon-Unglück: So dankt ein Partygast den Rettungskräften

von Werner Heise


Rettungswagen aus der ganzen Region eilten am Samstagabend nach Wolfenbüttel. Foto: Werner Heise
Rettungswagen aus der ganzen Region eilten am Samstagabend nach Wolfenbüttel. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Der Schock über das Erlebte sitzt noch immer tief. Das Balkon-Unglück von Samstagabend, bei dem neun junge Menschen teilweise sehr schwer verletzt wurden (regionalHeute.de berichtete ausführlich), ist das beherrschende Gesprächsthema in der Lessingstadt und darüber hinaus. Mit bewegenden Worten richtet sich ein Partygast, der das Horror-Szenario miterlebt hat, nun an die Einsatzkräfte.

Mario L. war einer der Geburtstags-Gäste an diesem Abend. Auch er hielt sich während der Party diverse Male auf dem Balkon auf, wie er regionalHeute.de noch völlig geschockt bereits in der Nacht des Geschehens berichtete. Das er nicht mit in die Tiefe gerissen wurde muss für ihn ein Wunder sein. Und dennoch bekommt er das Unglück hautnah mit. Ein Krachen, dann Schreien. Von oben kann er nur noch auf die unten am Boden liegenden, verletzten Freunde blicken. Am Sonntagnachmittag veröffentlicht Mario L. dann einen Eintrag auf Facebook, in dem er sich mit bewegenden Worten gezielt an die Helfer richtet.


"Gestern Abend haben wir in Wolfenbüttel ein Stück Menschlichkeit erlebt. So eine professionell und effizient agierende Mannschaft an Helfern ist selten zu sehen. Mein Dank an diese Menschen, die sehr schnell vor Ort waren und Schlimmeres verhindern konnten.
Von ganzem Herzen, vielen Dank!"



- Mario L.




Der Balkon wurde nachträglich im zweiten Obergeschoss, direkt über dem Innenhof, angebracht



<a href= Plötzlich brach die Bodenplatte des aus einer Holzkonstruktion gebauten Balkons aus der Verschraubung und stürzte in die Tiefe.">
Plötzlich brach die Bodenplatte des aus einer Holzkonstruktion gebauten Balkons aus der Verschraubung und stürzte in die Tiefe. Foto:



https://regionalwolfenbuettel.de/viele-verletzte-balkon-riss-partygaeste-in-die-tiefe


zur Startseite